UNSERE FLOTTE

Hier erfährst du alles über UNSERE VEREINSFLIEGER und alles was benötigt wird um einen reibungslosen Flugverkehr zu ermöglichen. 

SF25 Falke

In der Luftfahrt sind Motorsegler Flugzeuge, denen grundsätzlich alternativ die Betriebsarten Motorflug und Segelflug möglich sind. Unser Verein besitzt einen, von der Scheibe-Flugzeugbau-GmbH entwickelten und gefertigten, SF 25 Falke (SF 25 C 2000).

ASK 21

Die Schleicher ASK 21 ist ein zweisitziges Segelflugzeug in GFK-Bauweise als Mitteldeckerausführung mit gedämpftem T-Leitwerk und wird in unserem Verein für Gastflüge, Kunstflug und Leistungsflug eingesetzt.

ASK 13

Die Schleicher ASK 13 ist ein zweisitziges Segelflugzeug in Gemischtbauweise als Mitteldeckerausführung mit Kreuzleitwerk. Sie wird in unserem Verein zur Schulung eingesetzt. Die ASK 13 ist äußerst gutmütig. Im Gegensatz zu ihrem Nachfolger, der ASK 21, ist sie allerdings in der Lage zu Trudeln, dessen Einleiten aber nur mit einem schnellen Überziehen und dem Kreuzen der Ruder möglich ist. Deshalb wird sie auch heute noch für die doppelsitzige Sicherheitseinweisung in der Schulung verwendet. Die negative Pfeilung erlaubt eine niedrigere Mindestgeschwindigkeit. Das Sichtfeld des Piloten aus der einteiligen Haube ist mit keinem anderen Flugzeug vergleichbar und enorm groß.

KA 8 B

Die Schleicher KA 8 B ist ein Klassiker unter den Segelflugzeugen und gilt als ein sehr beliebtes Modell für Anfänger und Fortgeschrittene. Das Flugzeug zeichnet sich durch seine robuste Bauweise und seine hervorragenden Flugeigenschaften aus. Mit einer Spannweite von 15 Metern und einem Leergewicht von nur 250 kg erreicht es eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 200 km/h. Der KA 8 B ist ein ideales Flugzeug für Thermikflüge und ermöglicht dem Piloten ein besonders sanftes Gleiten durch die Lüfte.
 

Discus CS

Der Discus ist unser neustes Flugzeug in unserer Flotte. Er dient vor allem als Leistungseinsitzer, welcher von unseren Scheinpiloten gerne geflogen wird. 
Unser Discus ist mit Winglets ausgerüstet, dadurch ergeben sich hervorragende Kurvenflugeigenschaften. Bemerkenswert ist auch gute Gleitleistung bei hohen Geschwindigkeiten, das Profil der Flügel ist vor allem für den Schnellflug optimiert. 

Nimmt man diese Punkte zusammen, die einfache Handhabung am Boden und die gute und direkten Ruderabstimmung in der Luft, ergibt sich ein optimales Flugzeug für den Streckenflug.
 

STARTWINDE

Unsere Doppeltrommel-Winde ist eine Eigenkonstruktion und wird von einem 300 PS Mercedes-LKW-Diesel angetrieben. Mithilfe eines langen Stahlseils ziehen wir die Segelflugzeuge auf 350 - 550 Meter Höhe über den Platz. Das Chassis ist von Magirus-Deutz und war mal ein 230 D 16 AK (AK steht für Allrad-Kipper).

STARTBUS

Der Startbus ist unser "Tower". 

Der Flugleiter koordiniert von hier aus den Flugbetrieb, den Einsatz der Winde und im Notfall auch die Rettungsmaßnahmen. Der Bus ist ein ehemaliger Feuerwehr-Opel-Blitz aus dem Jahre 19??.

LEPO

Das Fahrzeug, welches zum Ausziehen des Startwindenseils bestimmt ist. Die Schleppseile werden an einer speziellen Vorrichtung am Lepo eingehängt und so von der Seilwinde zur Startstelle zurückgezogen.

Beim Ausziehen mehrerer Seile muss ein ausreichender Abstand zwischen den Seilen sichergestellt werden, damit sich die Seile beim Start nicht übereinander legen und verwickeln können. Deshalb befinden sich die Seilaufhängungen am Ende von Auslegern.

 „LEPO“ ist eine Abkürzung von Leporello, was einfach „oller Opel“ rückwärts geschrieben ist (Anagramm). Der Name stammt aus der Anfangszeit der Startwinden, als meistens Opel-Fahrzeuge als Lepos eingesetzt wurden. 

Unser Lepo ist ein AUDI Q3 Quattro.
 

SCHLEPPER

Um die Segelflugzeuge zurück an den Abflugpunkt zu ziehen, nutzen wir einen Fendt Farmer 2d. 

Der Traktor wurde 1968? gebaut und wird von einen wassergekühlten 3-Zylinder-Dieselmotor mit 2,1 Litern Hubraum und 32 PS angetrieben. Das Leergewicht beträgt ca. 1,8 Tonnen.
 

PRIVATFLUGZEUGE

Als Mitglied des Luftsportvereins Hessisch Lichtenau hast du die Möglichkeit, dein Privatflugzeug bei uns unterzustellen. Hier ein Einblick über die aktuellen Flugzeuge die bei uns derzeit untergebracht sind.

Tecnam P92

Die Tecnam P92 ist ein Ultraleicht Flugzeug, welches einem Vereinsmitglied gehört und bei uns am Flugplatz untergebracht ist. Es ist mit einem 100PS Rotax Motor ausgerüstet, sowie einer F-Schlepp Kupplung. Damit ist es möglich andere Segelflugzeuge in die Luft zu bringen. 

PIK 20E

Die PIK 20E, ist ein einsitziges Kunststoffsegelflugzeug in Privatbesitz. Es ist mit einem Rotax Motor ausgestattet und somit Eigenstartfähig. Auch wenn wenig Vereinsmitglieder am Flugplatz sind kann so selbständig geflogen werden.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.